Rechtsanwalt Trenkler
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Frankfurter Straße 14
64293 Darmstadt

Tel (06151) 9 51 91-75
FAX (06151) 9 51 91-77

Kontaktformular
Suchen

Glossar und die gebräuchliche Abkürzung in Rechtssprache und Bankwesen

a. A.
Abkürzung für:anderer Auffassung, anderer Ansicht
a. D.
Abkürzung für:außer Dienst

Zusatz bei Amtsbezeichnungen. Beispiel: Müller, Notar a. D.

a. E.
Abkürzung für:am Ende
a. F.
Abkürzung für:alte Fassung
a. G.
Abkürzung für:auf Gegenseitigkeit

Siehe auch VV a.G.

a. M.
Abkürzung für:anderer Meinung
a. V. v.
Abkürzung für:auf Vorspielen verzichtet

Die Abkürzung wird teilweise unter der Abkürzung lt. d. u. g. eingesetzt.

aaO
Abkürzung für:am angegebenen Ort
ABA
Akronym für:American Bankers Association
abgedr.
Abkürzung für:abgedruckt
ABl.
Abkürzung für:Amtsblatt
abl.
Abkürzung für:ablehnend
ABS
Abkürzung für:Asset-Backed Securities

Asset-Backed Securities (Forderungsbesicherte Wertpapiere) sind Schuldscheine oder Wertpapiere (securities). Sie verbriefen Zahlungsansprüche gegenüber einer Zweckgesellschaft (Special Purpose Vehicle). Auf die Zweckgesellschaft werden Forderungen übertragen. Die verbrieften Zahlungsansprüche gegen die Zweckgesellschaft werden durch den Bestand der Forderungen (asset = Vermögen) abgesichert ("backed"). Der wirtschaftliche Zweck einer Investition in Asset-Backed Securities ist damit die Partizipaition am Ertrag aus dem Forderungsbestand der Zweckgesellschaft gegen Dritte.

Abs.
Abkürzung für:Absatz
Abschn.
Abkürzung für:Abschnitt
Abt.
Abkürzung für:Abteilung
abw.
Abkürzung für:abweichend
ACH
Abkürzung für:Automated Clearing House
AcP
Abkürzung für:Zeitschrift "Archiv für die civilistische Praxis"
AfA
Abkürzung für:Absetzung für Abnutzung